Donnerstag, 17 Mai 2018 06:49

Schon Ende April standen die ersten Meisterschaftsspiele im Herren- und Damenbereich bei den Grävingholzer Tennisspielern an. Die erste Herrenmannschaft startete mit zwei Siegen gegen den Gelsenkirchener TK (7:2) und gegen den Dauerrivalen GW Frohlinde (5:4). Gegen die Castroper – wie der TCG ebenfalls Verbandsliga-Absteiger – gelang nun nach etlichen Anläufen endlich der erste Sieg. Die Mannschaft um Cheftrainer Oliver Schrinner spielt damit Anfang Juni gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen TC Parkhaus Wanne-Eickel auf der Anlage an der Evinger Straße und in der Woche darauf auswärts bei Verfolger RW Waltrop um den Gruppensieg in der Ruhr-Lippe Liga und den möglichen Aufstieg in die Verbandsliga.

Einen Sieg mehr hat schon die erste Damenmannschaft eingefahren und steht unmittelbar vor dem Aufstieg in die Ruhr-Lippe Liga. Nach den Auswärtssiegen beim HTC Hamm (7:2) und RW Hattingen (6:3) wurde auch das erste Heimspiel gegen RW Bönen mit 8:1 gewonnen. In den letzten beiden Spielen könnten sich die Grävingholzer Damen sogar eine knappe Niederlage erlauben. 

Auch die Damen 30 starteten mit 2 Siegen. Nachdem RW Aplerbeck zu Saisonbeginn mit 7:2 geschlagen werden konnte, gelang den Damen um Mannschaftsführerin Natascha Weber das Kunststück mit nur 5 Spielerinnen in Ennigerloh erfolgreich zu sein. Hier entschied die Doppelstärke zu Gunsten der Dortmunderinnen. Nach 3:3 in den Einzeln und einem kampflos abgegebenen Doppel gelangen Weber/Reineke und König/Niemann zwei Siege zum 5:4-Endstand. Als nächstes steht das Spiel gegen die ebenfalls ungeschlagene Mannschaft um die Westfalenmeisterin Maike Sybrecht aus Bockum-Hövel an. Der Gewinner wird in die Verbandsliga aufsteigen.

Und auch die Herren 40 (Foto beim Trainingslager in Halle) starteten mit 2 Siegen. Gleich zu Beginn wartete mit GW Herne einer der Gruppenfavoriten auf die Grävingholzer. Frank Siewert sicherte mit seinem Sieg im Matchtiebreak im Einzel das wichtige 3:3-Zwischenergebnis. Das Doppel Weber/Diekhans und wiederum im Matchtiebreak das Doppel Heiburg/Schulz sicherten den ersten Sieg.   Am letzten Wochenende wurde dann in Recklinghausen mit 7:2 nachgelegt. Neben den beiden noch anstehenden Lokalderbys gegen TSC Hansa und den TC Oespel wird wahrscheinlich hier das Spiel gegen RW Hattingen die endgültige Entscheidung über den Aufstieg bringen.

Dienstag, 10 April 2018 20:00

Der Frühling hält Einzug und die Sommersaison im TCG rückt immer näher. In dem Zuge sollten sich alle Mitglieder die folgenden Termine schon einmal in ihre Kalender eintragen:

  • 14. April: Arbeitseinsatz am Vereinsgelände. Beginn ist um 10 Uhr. Wie üblich ist es ratsam, Utensilien für Gartenarbeit (z.B. Handschuhe) dabei zu haben. 
  • 15. April: Saisoneröffnung, 12 Uhr. Bereits ab 10 Uhr wird ein Brunch im Vereinsheim angeboten, Clubmitglieder erhalten einen Vorzugspreis von 9,90€. Um Anmeldung im Clubhaus wird gebeten.
  • 20. April: Ausgabe der neuen Vereinskleidung für die Jugendabteilung ab 17 Uhr. Für 18:30 ist ein Pressetermin angesetzt, zu dem bitte alle Spieler anwesend sein mögen. Es gibt für jedes Kind eine Bratwurst, die Eltern können Gegrilltes käuflich erwerben.
Dienstag, 06 März 2018 14:24

Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Sonntag, 18. März 2018, um 15:00 Uhr im Vereinsheim statt. Die Tagesordnung umfasst die folgenden Punkte:

• Rechenschaftsbericht des Vorstandes
• Bericht der Kassenprüfer
• Entlastung des Vorstandes und Feststellung des Jahresabschlusses
• Wahl des neuen Vorstandes
• Wahl des Beirates
• Wahl der Kassenprüfer
• Wahl des Vergnügungs-/Organisationsausschusses
• Haushaltsplanung 2017
• Verschiedenes

 

Für Donnerstag, 15.03., 15 Uhr ist die Jugend-JHV angesetzt. Dort stehen bislang die folgenden Tagesordungspunkte auf dem Programm:

1. Begrüßung durch den Jugend-Vorstand
2. Mannschaften, Spieltermine, Trainersituation
3. Wahl der Jugendwartinnen
4. Jugendraum
5. Aktivitäten in diesem Jahr

Donnerstag, 08 Februar 2018 20:18

Emana ist zur Zeit eines der Aushängeschilder der erfolgreichen Jugend- und Trainingsarbeit des TC
Grävingholz. Sie wird in diesem Jahr 14 Jahre alt und besucht zur Zeit das Heisenberg-Gymnasium.
Als einzige Jugendliche des TCG ist sie zur Zeit in der Jugendrangliste des Deutschen Tennisbundes
vertreten. Sie wird dort auf Platz 123 notiert.


Zusätzlich ist sie aktuelle Stadtmeisterin ihrer Altersklasse in der vergangenen Freiluftsaison und auch
schon in diesem Jahr in der Halle geworden. Seit dem letzten Jahr ist Emana ebenfalls Mitglied der
ersten Damenmannschaft des TC Grävingholz. Dort hat sie, wie auch im Jugendbereich, alle
Mannschaftseinzel der letzten Saison gewonnen. Zu Emanas Stärken zählt der unbändige Siegeswille, der Kampfgeist, solide Grundlinienschläge und die zumeist innere Ruhe. Beim Training ist sie von der ersten bis zur letzten Minute konzentriert und motiviert.


Sie ist für die jüngeren Jugendlichen des TC Grävingholz nicht nur sportlich ein Vorbild, sondern
bringt sich auch regelmäßig bei anderen Veranstaltungen (Begleitung Gerry Weber, Unterstützung
der Turnierleitung und Weihnachtsfeier) mit ein.
Von Ihren Eltern wird sie sehr stark unterstützt und nicht nur zum Training, sondern auch zu vielen
Turnieren gebracht. Im letzten Jahr konnte sie neben zahlreichen guten Platzierungen, sogar 2 DTB-
Ranglistenturniere als Siegerin beenden. Da wundert es natürlich nicht, dass sie auf ihrem Profilbild
bei mybigpoint gemeinsam mit Roger Federer abgebildet ist. Wir drücken Ihr die Daumen, dass sie
von Verletzungen verschont bleibt und noch lange viel Spaß am Tennissport hat.

Sonntag, 14 Januar 2018 13:02

Irgendwann im Winter 2003/2004 fehlte einer Herrrenmannschaft im TCG ein Trainer und der junge Mann auf dem Nachbarplatz machte schon im Jahr davor einen guten Eindruck. Also wurde er gefragt, ob er ein paar alte Männer trainieren wollte. Dass daraus eine so lange, intensive und gute Zusammenarbeit werden würde, war nicht abzusehen.

Ein Glücksfall für den TC Grävingholz

Oliver Schrinner, damals gerade mal Anfang/Mitte 20, spielte schon in Verbands-, Ober- und 2.Bundesliga Tennis – natürlich mehrfacher Stadtmeister und auch sonst bei nationalen Turnieren sehr erfolgreich. Parallel zu seinem Turniersport machte er diverse Traineraus- und –weiterbildungen. Seit 2009 ist er sogar A-Trainer des DTB und darf somit sogar Bundesliga-Mannschaften trainieren. Nicht alle wissen, dass er nicht „nur“ Tennistrainer sondern auch ausgebildeter Heilpraktiker ist. Aber das allein macht ihn nicht so wertvoll für uns: er nimmt jedes Training ernst und bereitet sich gewissenhaft vor. Davon profitieren unsere Jüngsten, genauso wie die 1. Damen- und 1.Herrenmannschaft, die er inzwischen auch schon seit nunmehr fast 10 Jahren als Mannschaftskapitän anführt und zumeist ein sicherer Punktelieferant ist. Unvergessen bleibt der Verbandsliga-Aufstieg im Sommer 2015, als Olli in allen sechs Einzeln als Sieger vom Platz ging. Bereits im Sommer davor hatte er bereits eine 6:1-Bilanz, unter anderem mit einem grandiosen 3:6, 6:4, 6:3 über den australischen Ex-Bundesligaspieler Adam Barnes.

Olli kümmert sich aber auch um das „Drumherum“, hat immer ein offenes Ohr und das von ihm ins Leben gerufene Tenniscamp in der letzten Woche der Sommerferien platzt immer aus allen Nähten und Familien müssen schon mal den Urlaub verschieben, weil die Kinder daran unbedingt teilnehmen wollen.

Wir hoffen, dass Olli uns noch lange als Trainer, Spieler und als Freund erhalten bleibt, weil er einfach ein guter Typ und ganz lieber Mensch ist.