Samstag, 12 November 2016 06:05

TCG-Nachwuchsspieler Moritz Ritter hat in der vergangenen Woche einen weiteren bemerkenswerten Erfolg gefeiert. An der Seite des Bielefelders Fynn Künkler sicherte er sich den Titel des Doppel-Westfalenmeisters in der Konkurrenz Junioren-U18. Nach zwei glatten Zweisatzsiegen in Viertel- und Halbfinale besiegte die Paarung im Finale das Duo Angrick/Kirsch mit 6:2, 6:2. Angrick/Kirsch hatten in der ersten Runde die topgesetzten Flinner/Erdmann ausgeschaltet und waren dann ebenfalls locker ins Finale eingezogen. Ritter/Künkler ließen sich von den Favoritenschrecks jedoch nicht beeindrucken und behielten letztlich klar die Oberhand. Wir gratulieren beiden recht herzlich!

Mittwoch, 02 November 2016 15:24

Die TCG-Junioren haben bei den Junioren-Bezirksmeisterschaften zweimal den zweiten Platz errungen. Emana Music erreichte in der Klasse Juniorinnen-U12 nach zwei Zweisatzsiegen das Finale, wo sie sich der top-gesetzten Aliya Karadag vom TV RW Bönen mit 6:1, 6:4 geschlagen geben musste. Moritz Ritter, frisch-gekürter U18-NRW-Mannschaftsmeister, konnte in dem als 4er-Gruppe ausgetragenen Turnier zwei Siege erreichen und verlor lediglich gegen den späteren Sieger Niklas Karcz vom TC Parkhaus Wanne-Eickel. Wir gratulieren unseren beiden Junioren ganz herzlich zu diesen Leistungen!

Music und Ritter werden gemeinsam mit Maxi Grundmann in der kommenden Woche bei den WTV-Meisterschaften in Werne für den TCG antreten.

Mittwoch, 02 November 2016 15:11

Am 6. November beginnt die Winterrunde der 1. Herren in der Verbandsliga 2016/17. Gegner im Sportpark Brambauer wird der TC RW Gevelsberg sein, Beginn ist um 11 Uhr. Die vollständige List an Begegnungen lautet:

  1. Spieltag: TCG – TC RW Gevelsberg (6.11., 11:00)
  2. Spieltag: TCG – Halden 2000 (20.11., 11:00)
  3. Spieltag: TSC RW Mettingen – TCG (4.12., 12:00)
  4. Spieltag: TV Feldmark Dorsten – TCG (17.12., 13:00)
Samstag, 29 Oktober 2016 18:43

Freitag, 16 September 2016 07:30

Nach dem Sieg bei den Westfälischen Meisterschaften haben unsere U18-Junioren Maximilian Grundmann, Sean-Lennart Lange, Moritz Ritter und Felix Rabe am vergangenen Wochenende ihre herausragende Sommersaison als Team mit einem Sieg bei den NRW-Meisterschaften gekrönt. Auf der Anlage des TC Iserlohn wurden am Samstag zunächst die Junioren des TC GW Aachen mit 4:2 besiegt, ehe am Sonntag das große Finale gegen den Favoriten TC Kaiserswerth anstand. Beide Begegnungen waren – wie so oft in diesem Sommer – wahre Krimis, bei dem der TCG am Ende knapp die Nase vorn haben sollte.

Im Halbfinale sorgten Siege von Maxi Grundmann und Sean-Lennart Lange an Position eins bzw. zwei bei zwei Niederlagen von Moritz Ritter und Felix Rabe für ein 2:2 nach den Einzeln. Grundmanns Sieg kam dabei erst durch ein 10:8 im Match-Tiebreak zustande, während alle andere Spiele glatte Zwei-Satz-Matches waren. Die Paarung Lange/Ritter sorgte anschließend mit 7:6, 6:3 für die Führung, die Grundmann/Rabe mit 3:6, 6:4 und 11:9 in einen 4:2-Gesamtsieg vollendeten. Ein 9:11 hätte hier das knappe Aus im Halbfinale bedeutet.

Für das Finale am Sonntag schien der TC Kaiserswerth auf dem Papier klarer Favorit zu sein: an Position eins und zwei sahen sich unsere Jungs mit Constantin Zoske und Henri Squire dem amtierenden Deutschen Meister und Vizemeister der U16 in Einzel und Doppel gegenüber. Maxi Grundmann musste sich hier vom Ergebnis her deutlich geschlagen geben, während Sean-Lennart Lange erst im Match-Tiebreak unterlag. Felix Rabe an Position vier drehte – wie so oft – im zweiten Satz seiner Partie richtig auf: nach einem 7:5, 6:0 durfte Gegner Maxi Lenz ihm am Netz die Hand reichen. Moritz Ritter drehte dann das Momentum endgültig in Richtung TCG. Nach 4:6 und 6:2 ging es in den Match-Tiebreak, wo der Kaiserswerther Yannik Pridzun bei 9:3 bereits sechs Matchbälle am Stück hatte. Doch Ritter wehrte einen nach dem anderen ab und ging nach acht gewonnenen Punkten in Folge mit 11:9 als Sieger vom Platz. Einmal mehr hatten die TCG-Jungs damit unter Beweis gestellt, dass Coach Olli Schrinner ihnen nicht nur die spielerisch Finesse, sonderen auch eine enorme mentale Stärke beigebracht hatte. Den psychologischen Rückenwind nutzte das Quartett anschließend gekonnt aus und entschied beide Doppel glatt in zwei Sätzen für sich – Endstand 4:2 – Gesamtsieg – Titelgewinn!

Der gesamte Verein gratuliert sowohl den Spielern Maximilian Grundmann, Sean-Lennart Lange, Moritz Ritter und Felix Rabe als auch dem Betreuerteam Olli Schrinner, Fabian Kellner und Carsten Ritter!