Freitag, 19 August 2016 06:46

Inzwischen schon traditionell findet in der letzten Ferienwoche ein Tenniscamp für die jugendlichen Mitglieder des TC Grävingholz statt. In diesem Jahr hat Cheftrainer Oliver Schrinner mit seinem Trainerteam über 40 Jugendliche zwischen 5 und 15 Jahren zu betreuen, erstmals mussten Kinder vertröstet werden, da zwar alle 7 Plätze für die Jugendlichen des Vereins reserviert sind, die Platzkapazität für weitere Kinder aber nicht ausreicht.

Gestartet wird jeweils morgens um 10 mit einer kleinen Laufeinheit im Grävingholzer Wald, es folgen intensive Tenniseinheiten bis 12 Uhr, danach wird im Clubhaus, welches inzwischen unter dem Namen Klink’s Schneckenhaus bekannt ist, gemeinsam Mittag gegessen. Nach einer ausgiebigen Ruhepause geht’s dann wieder mit alters- und leistungsgerechtem Tennistraining weiter, zum Abschluss des Tages klingt das Programm mit Fussball, Völkerball, Hockey und weiteren Teamwettbewerben aus.

Am Freitag wird es zusätzlich ein Abschlussturnier geben, bei dem der Spaß im Vordergrund steht. Das Grävingholzer Trainerteam um A-Trainer Oliver Schrinner wird in diesem Jahr unter anderem auch von Jugendstadtmeisterin Emana Music und Mannschaftswestfalenmeister Moritz Ritter unterstützt, beide Grävingholzer Eigengewächse sind sogar in der aktuellen Deutschen Jugendtennis Rangliste vertreten und haben früher selbst am Camp teilgenommen.

Nach den Ferien stehen dann die letzten Meisterschaftsspiel sowie die Clubmeisterschaften für die Kinder auf dem Plan. Alle interessierten Kinder (und natürlich auch Erwachsene) die im TC Grävingholz gerne Tennis spielen möchten, können das gerne noch in diesem Jahr im Rahmen eines Schnupperangebots ausprobieren. Informationen gibt es direkt dazu auf der Tennisanlage des TC Grävingholz.

Mittwoch, 06 Juli 2016 19:55
Mittwoch, 06 Juli 2016 19:49

Nachdem die erste U18 Jugendmannschaft des TC Grävingholz in diesem Jahr Westfalenmeister geworden ist, hat auch die zweite Mannschaft das Saisonziel übererfüllt. War zu Beginn der Saison der Klassenverbleib in der Bezirksliga geplant, kam es am letzten Spieltag zum „Endspiel“ um den Aufstieg gegen den VfL Mark aus Hamm. Die Grävingholzer Jungs hatten bis dahin 8:0 gegen GW Unna, 5:3 gegen BW Castrop, 6:2 gegen die TG Witten und 8:0 gegen die Sportunion Annen gewonnen. So reiste man ganz entspannt zum letzten Spiel nach Hamm. Es spielte die Stammbesetzung der Mannschaft. An Position 1 musste sich diesmal der Youngster im Team Simon Königsmann geschlagen geben, dafür sicherten Alexander Schulte-Uebbing, Fritz-Julius Budde und Felix Weber mit jeweils 2 Satz-Siegen die 3:1 Führung. Noch war nichts entschieden, da die Doppel in diesem Jahr jeweils zwei Punkte zählen. Das erste Doppel Königsmann/Schulte-Uebbing verlor nur knapp im Matchtiebreak und so war es Budde und Weber vorbehalten die entscheidenden Punkte zum Aufstieg in die Ruhr-Lippe-Liga zu sichern. Sie gewann sicher mit 6:2, 6:2. Am Aufstieg beteiligt waren auch Felix Rabe und Lukas Bruch, die in den ersten Spielen teilweise auch eingesetzt wurden.

Montag, 04 Juli 2016 07:14

Der TC Grävingholz hat einen weiteren Erfolg im Nachwuchsbereich zu verzeichnen! Die U18-Junioren haben am vergangenen Wochenende auf der Anlage des TC Blau-Weiß Halle die diesjährige Westfalenliga gewonnen. Maximilian Grundmann, Sean-Lennart Lange, Moritz Ritter und der durch eine Verletzung von Moritz Erpel nachgerückte Felix Rabe gewannen ihre drei Partien und setzten sich damit beim im KO-System durchgeführten Turnier gegen sieben größtenteils ausgesprochen namhafte Konkurrenten durch.

Im Viertelfinale entschieden vier klare Zweisatzsiege die Begegnung mit Gastgeber Halle bereits nach den Einzeln. Bei den Doppeln konnte jede der beiden Mannschaften einen Sieg erzielen, so dass – bedingt durch den Modus, nach dem Siege im Doppel zweifach gewertet werden – der Freitag mit einem 6:2-Erfolg und dem Halbfinaleinzug endeten.

Das Halbfinale gegen TC SuS Bielefeld am Samstag geriet dann zum wahren Thriller: Maximilian Grundmann (1:6, 2:6), Moritz Ritter (1:6, 4:6) und Felix Rabe (1:6, 5:7) musste in den Einzeln die Waffen strecken, während Sean-Lennart Lange mit 6:4 und 6:2 für den einzigen Punkt in den Einzeln sorgte – der TCG stand vor dem Aus im Halbfinale! 1:3 hieß es somit vor den Doppeln. Dort glichen Lange und Ritter zunächst durch ein 6:3, 7:6 auf 3:3 Punkte aus. Somit musste die Entscheidung im zweiten Doppel herbeigeführt werden. Nach den ersten beiden Sätzen lautete der Zwischenstand 6:4 und 3:6, was die Paarungen in den Match-Tiebreak zwang. Hier konnten sich Maxi Grundmann und Felix Rabe bei 9:6 drei Matchbälle erarbeiten. Allerdings glichen die Gegner – auch mit Hilfe der Netzkante – wiederum aus – 9:9. Nervenstärke war also gefragt und die Jungs vom TCG waren der Situation gewachsen: der nächste Punkt führte zum vierten Matchball. Und den ließen sie sich nicht nehmen – 11:9 – Finaleinzug!

Im Endspiel am Sonntag hieß der Gegner TC Iserlohn. Und die gingen mit Handicap in die Begegnung, da der an Position eins gesetzte Jordi Walder verletzt gegen Maxi Grundmann aufgeben musste. Ein klarer Sieg (Lange 6:2, 6:2) und zwei knappe Entscheidungen (Ritter 4:6, 6:4, 10:4 sowie Rabe 0:6, 6:2, 13:11) reichten zum 4:0. Da Iserlohn durch die Doppel nur noch nach Punkten gleich-, aber nicht mehr nach Sätzen vorbeiziehen konnte, war am Gesamtsieg nicht mehr zu rütteln!

Die Reise geht damit weiter: am 17./18. September findet die NRW-Endrunde statt. Der Austragungsort (vermutlich Iserlohn) wird noch bekannt gegeben.

 

Montag, 27 Juni 2016 05:57

Die diesjährigen Clubmeisterschaften im Doppel und Mixed werden – wie im letzten Jahr – nur noch als Wochenend-Turniere ausgetragen:

  • Mixed 20./21. August (letztes Wochenende der Sommerferien)
  • Doppel 17./18. September

Im Doppel sind jeweils eine Herren- und Damenkonkurrenz geplant (bei größerer Beteiligungeventuell auch Damen 40 /Herren 40). Weitere Details:

  • Nenngeld: 10,- € pro Mixed bzw. pro Doppel
  • Bälle werden von der Turnierleitung gestellt
  • Nennungsschluss und Auslosung:
    • Mixed Freitag, 19. August 2016, 19.00 Uhr
    • Doppel Freitag, 16. September 2016, 19.00 Uhr
  • Endspiele:
    • Mixed Sonntag, 21. August 2016
    • Doppel Sonntag, 18. September 2016

An den Wochenenden besteht ausnahmslos Anwesenheitspflicht.