Sonntag, 01 März 2015 16:15

"... es fehlt uns nur jemand, der sie fahren will!" Mit diesen Worten fasste Vereinspräsident Michael Fritsch die aktuelle Situation des TCG auf der ordentlichen Jahreshauptversammlung zusammen. Eine vermutlich historische Minimalstärke der Versammlung von nur 19 Nicht-Vorstandsmitgliedern und die nicht erfolgte Neuwahl der zur Verfügung gestellten Posten (1. Vorsitzender/in, Finanzwart/in und Schriftführer/in) führten abschließend zu einer Vertagung der Jahreshauptversammlung auf den 22. März. Bis dahin wird der aktuelle Vorstand seine Arbeit fortsetzen. Arno Haumann betonte allerdings noch einmal, dass die drei erwähnten Vorstandsmitglieder zu diesem Zeitpunkt definitiv zurück treten werden. Michael Fritsch hat hervorgehoben, dass die Aufgaben der scheidenden Vorstandsmitglieder von "jedem erwachsenen Mitglied bewältigt werden können und dass die Einarbeitung sichergestellt ist". Der 2. Vorsitzende, Uwe Planer, Jugendwartin Sabrina Salzmann und Sportwart Cajo Kellner würden ihre Ämter in der nächsten Periode weiterführen, allerdings unter der Voraussetzung der Neubesetzung der vakanten Posten. Um 17:21 beendete Michael Fritsch die ordentliche Versammlung ohne Neuwahlen, was unter den wenigen Anwesenden für hitzige Diskussionen sorgte. Insbesondere die Tatsache, dass sich der Verein paradoxerweise einerseits sowohl im sportlichen, im finanziellen als auch im gesellschaftlichen Bereich in einer hervorragenden Situation befindet, andererseits einen Mangel an Bereitschaft, Ämter zu übernehmen, aufweist, führte zu großen Sorgen um die Zukunft des TCG in der Versammlung. 

Welche Konsequenzen erwarten den TCG?

Sofern sich am 22.3. kein neuer Vorstand wählen lässt, droht dem Verein laut Arno Haumann aus juristischer Sicht eine kostenpflichtige Notverwaltung und im Endergebnis die Auflösung. Um dieses Szenario abzuwenden, sollte sich jedes Mitglied überlegen, zumindest für ein Jahr eine der zu besetzenden Positionen zu übernehmen.

Montag, 26 Januar 2015 18:40

Nach dem Erfolg im vergangenen Sommer wurde die U18-Juniorenmannschft am 20. Januar beim offiziellen Empfang in Castrop-Rauxel offiziell geehrt. In der mit über 400 Gästen gut gefüllten Stadthalle nahmen die siegreichen Spieler Moritz Erpel, Max Kurz, Moritz Ritter und Felix Rabe (v. l. n. r.) die nun im Clubhaus aushängende Urkunde entgegen. Betreuer Carsten Ritter begleitete die Junioren als weiterer Vertreter des Vereins. Neben den anwesenden Spielern zeichnete Kai Haumann in der Sommersaison für das hervorragende Mannschaftsergebnis mitverantwortlich.

Montag, 26 Januar 2015 18:14

In ihrer ersten Saison in der WTV-Verbandsliga hat die erste Herren-Mannschaft absolut verdient die Klasse gesichert. Dank einer ausgeglichenen Bilanz mit zwei Siegen und zwei Unentschieden aus den sechs Saisonspielen landete das Vorzeigeteam des TCG auf dem vierten Platz ihrer 7er-Gruppe. Dabei zeigte sich an allen Spieltagen die mannschaftliche Geschlossenheit als großes Plus im Kampf um den Klassenerhalt. Fabian Rönsdorf, Olli Schrinner, Lukas Haumann, Fabian Kellner, Martin Lehe, Dario Roßbach, Moritz Ritter und Moritz Waldmeier sorgten dafür, dass neben der Punktebilanz die Matchbilanz mit 17:19 ebenfalls nahezu ausgeglichen gestaltet werden konnte. Nachdem im Winter die Qualität für die Verbandsliga bewiesen werden konnte, gilt es nun, im kommenden Sommer den Aufstieg in selbige Klasse in Angriff zu nehmen.

Sonntag, 07 Dezember 2014 11:53

Pünktlich zum Nikolaus-Samstag hat sich die erste Herren-Mannschaft des TCG mit einem überraschenden 4:2-Auswärtssieg beim Tabellendritten Blau-Gold Hagen beschenkt. Nach einem 2:2-Gleichstand nach den Einzeln setzten sich die Paarung Dario Roßbach mit Martin Lehe und Debütant Moritz Ritter an der Seite von Olli Schrinner in den beiden Doppeln durch und sicherten so den zweiten Sieg im vierten Spiel für den TCG. Mit dieser Bilanz stehen die Aussichten auf den Klassenverbleib in der Verbandsliga gut, ein weiterer Sieg in den noch ausstehenden Partien gegenüber Klassenprimus Dorstener TC 2 und den eher im Tabellenkeller stehenden TC RW Gevelsberg würde die Perspektiven weiter verbessern.

Donnerstag, 21 August 2014 14:30
In der Ferienwoche vom 11. bis zum 15. August fand auf der Anlage das diesjährige Tennis-Feriencamp statt. Insgesamt 30 Kinder nahmen an den täglichen Trainingseinheiten von 10.00-12.00 Uhr und 13.00-15.00 Uhr teil, in der Mittagspause sorgten die Eheleute Boer für entsprechende Verpflegung. Betreut wurden die Kinder von sechs Trainern, die alle aktive Mitglieder des TC Grävingholz sind.