Sonntag, 04 Mai 2014 18:27

Am ersten Spieltag der Sommersaison in der Ruhr-Lippe-Liga haben die Herren des TCG einen 6:3-Auswärtssieg bei Aufsteiger TC RW Stiepel erzielt. Dabei spielten Fabian Rönsdorf, Oliver Schrinner, Lukas Haumann, Fabian Kellner, Martin Lehe und Tobias Springer durch größtenteils souveräne Zweisatzsiege bereits nach den Einzeln eine 6:0-Führung heraus. Die beiden noch gespielten Doppel wurden jeweils in drei Sätzen verloren, was bei Cheftrainer Schrinner einen negativen Beigeschmack verursachte: “Das muss und wird besser werden!” Rönsdorf und Kellner verzichteten nach gerade überstandenen Verletzungen auf einen zweiten Einsatz.

 

Ebenfalls erfolgreich präsentierten sich die Herren-40 bei ihrem Saisonauftakt beim TC Ückendorf 75. Die leicht favorisierten Jungsenioren um Kapitän Christoph Weber mussten dabei jedoch durch ein 3:3 nach den sechs Einzeln etwas zittern, bevor die Paarungen Weber/Weber und Heiburg/Schulz die Entscheidung herbeiführen konnten. Die anschließende knappe Niederlage des Duos Fritsch/Dieckhans sorgte für den 5:4-Endstand, hatte jedoch allenfalls noch statistischen Wert.

 

Für den dritten Sieg des Tages sorgten die Damen-30, die 6:3 vor heimischem Publikum gegen den TC Ennigerloh gewannen. Da in der nur aus fünf Mannschaften bestehenden Gruppe möglicherweise drei Niederlagen den Abstieg bedeuten können, verschafft sich die Truppe um die beiden Topspielerinnen Claudia Schulz und Natascha Weber, die ihre beiden Einzel gewannen, damit früh etwas Luft. Für die weiteren Punkte zeichneten Conny Wischow, Sabine Dorendorf und Andrea Reineke an der Seite von Dorendorf im Doppel verantwortlich.

 

Eine Niederlage musste die 2. Herrenmannschaft nach dem Aufstieg in die Bezirksliga verkraften. Bei der 2. Mannschaft des TC Hansa gab es eine klare Niederlage. Allerdings war bereits vor der Saison vermutet worden, dass die Entscheidung über den Klassenerhalt wohl in anderen Spielen als am ersten Spieltag fallen würde. Zeitgleich haben die TCG-Damen in der Bezirksliga beim TC Parkhaus Wanne-Eickel verloren.

 

Sonntag, 13 April 2014 19:37

Der TC Grävingholz hat zwei Aufstiege in der diesjährigen Winterrunde zu bejubeln. Nachdem die erste Herrenmannschaft im Aufstiegsduell in die Verbandsliga unterlag, hat die zweite Herrenmannschaft ihre Kreisklassengruppe souverän mit 8:0 Punkten und 22:2 Matches gewonnen. Die einzigen Niederlagen resultierten dabei aus der Tatsache, dass am letzten Spieltag ob des feststehenden Sieges keine Doppel mehr gespielt wurden. Bevor das Team um David Giese, Jens Tüllmann, Max Kurz, Moritz Ritter und Moritz Waldmeier im nächsten Jahr die Kreisliga in Angriff nimmt, gilt es im Sommer jedoch schon mit der ersten Bezirksligateilnahme einer Zweitvertretung des TCG eine echte Hürde zu bewältigen.

Für den zweiten Aufstieg zeichnete die erste Damenmannschaft verantwortlich, die ebenfalls mit 8:0 Punkten Ihre Kreisklassengruppe gewann. Am letzten Spieltag reichten Josephine und Jolina Planer, Ellen und Verena Frohning sowie Marilena Waldmeier ein 4:2-Sieg bei den Damen des VfL Mark (4:0 nach Einzeln, Doppel wurden nicht gespielt) um eine niederlagenfreie Saison zu erzielen. Wir gratulieren beiden Teams ganz herzlich!

Mittwoch, 12 März 2014 08:11

Am vergangenen Sonntag, dem 13.4., wurde auf der Anlage die Saisoneröffnung gefeiert. Bei heiterem Wetter fanden sich knapp 60 Mitglieder zu einem Glas Prosecco und gemütlichem Beisammensein ein. Präsident Michael Fritsch ehrte außerdem langjährige Mitglieder und Jubilare.

Dienstag, 04 März 2014 12:30

Bei der Jahreshauptversammlung am vergangenen Sonntag, dem 09.03., wurde der Vorstand entlastet und in gleichbleibender personeller Besetzung wiedergewählt. Neben dem ersten Vorsitzenden Michael Fritsch, der einen Großteil der Versammlung moderierte, Finanzwart Arno Haumann, Sportwart Cajo Kellner, Jugendwärtin Sabrina Salzmann und Schriftführerin Nicole Schürer fanden sich allerdings nur 21 stimmberechtigte Mitglieder bei frühlingshaften Temperaturen im Clubhaus ein.

Dienstag, 04 März 2014 12:19

Durch einen spannenden Dreisatzerfolg hat sich Moritz Ritter am vergangenen Sonntag den Turniersieg beim 2. DTB Tennis-Point Jungendranglistenturnier um den Ulber-Pokal in Werne gesichert. Im Finale fiel die Entscheidung - nach zwei mit 4:6 und 6:1 sehr unterschiedlichen Sätzen - gegen den an Position eins gesetzten Can Franke vom TC Bad Sooden-Allendorf erst im Champions-Tiebreak. Dort setzte sich Ritter in einem dramatischen Finish mit 10:7 durch und durfte damit einen weiteren Erfolg in dieser Saison verbuchen. Bereits im Viertelfinale hatte Ritter gegen den an drei gesetzten Luis Dausendschön beim 6:4, 4:6 und 11:9 eine ähnlich enge Partie für sich entschieden, bevor er im Halbfinale beim lockeren 6:1, 6:2 gegen Daniel Beliaev wieder Kräfte fürs spätere Finale sparen konnte.