Donnerstag, 17 Mai 2018 06:49

Starker Saisonstart des TC Grävingholz Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Schon Ende April standen die ersten Meisterschaftsspiele im Herren- und Damenbereich bei den Grävingholzer Tennisspielern an. Die erste Herrenmannschaft startete mit zwei Siegen gegen den Gelsenkirchener TK (7:2) und gegen den Dauerrivalen GW Frohlinde (5:4). Gegen die Castroper – wie der TCG ebenfalls Verbandsliga-Absteiger – gelang nun nach etlichen Anläufen endlich der erste Sieg. Die Mannschaft um Cheftrainer Oliver Schrinner spielt damit Anfang Juni gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen TC Parkhaus Wanne-Eickel auf der Anlage an der Evinger Straße und in der Woche darauf auswärts bei Verfolger RW Waltrop um den Gruppensieg in der Ruhr-Lippe Liga und den möglichen Aufstieg in die Verbandsliga.

Einen Sieg mehr hat schon die erste Damenmannschaft eingefahren und steht unmittelbar vor dem Aufstieg in die Ruhr-Lippe Liga. Nach den Auswärtssiegen beim HTC Hamm (7:2) und RW Hattingen (6:3) wurde auch das erste Heimspiel gegen RW Bönen mit 8:1 gewonnen. In den letzten beiden Spielen könnten sich die Grävingholzer Damen sogar eine knappe Niederlage erlauben. 

Auch die Damen 30 starteten mit 2 Siegen. Nachdem RW Aplerbeck zu Saisonbeginn mit 7:2 geschlagen werden konnte, gelang den Damen um Mannschaftsführerin Natascha Weber das Kunststück mit nur 5 Spielerinnen in Ennigerloh erfolgreich zu sein. Hier entschied die Doppelstärke zu Gunsten der Dortmunderinnen. Nach 3:3 in den Einzeln und einem kampflos abgegebenen Doppel gelangen Weber/Reineke und König/Niemann zwei Siege zum 5:4-Endstand. Als nächstes steht das Spiel gegen die ebenfalls ungeschlagene Mannschaft um die Westfalenmeisterin Maike Sybrecht aus Bockum-Hövel an. Der Gewinner wird in die Verbandsliga aufsteigen.

Und auch die Herren 40 (Foto beim Trainingslager in Halle) starteten mit 2 Siegen. Gleich zu Beginn wartete mit GW Herne einer der Gruppenfavoriten auf die Grävingholzer. Frank Siewert sicherte mit seinem Sieg im Matchtiebreak im Einzel das wichtige 3:3-Zwischenergebnis. Das Doppel Weber/Diekhans und wiederum im Matchtiebreak das Doppel Heiburg/Schulz sicherten den ersten Sieg.   Am letzten Wochenende wurde dann in Recklinghausen mit 7:2 nachgelegt. Neben den beiden noch anstehenden Lokalderbys gegen TSC Hansa und den TC Oespel wird wahrscheinlich hier das Spiel gegen RW Hattingen die endgültige Entscheidung über den Aufstieg bringen.

Gelesen 96 mal