Montag, 20 Mai 2019 18:51

Befreiungsschlag für TCG-Herren Empfehlung

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Am 4. Spieltag der laufenden Sommersaison ist der 1. Herren-Mannschaft des TCG endlich der ersehnte erste Sieg gelungen. Mit einem klaren 8:1 wurde der Tabellenletzte TC Westerholt auf fremder Anlage bezwungen. Olli Schrinner (6:1, 6:0), Moritz Ritter (6:3, 7:6) und Flo Keppler (6:3, 4:6, 6:0) wurden ihren Favoritenrollen jeweils gerecht. Für Martin Lehe war der Arbeitstag vorzeitig beendet, nachdem sein Gegner nach klar verlorenem Satz (0:6) verletzungsbedingt aufgeben musste. Für eine Überraschung sorgte Simon Königsmann: der kurzfristig nachnominierte Reservist setzte sich an Position sechs knapp mit 6:4, 3:6, 6:4 durch und bescherte dem TCG damit den vorentscheidenden fünften Punkt. Lediglich der an Position fünf gesetzte Max Kurz musste sich geschlagen geben: 6:7, 3:6 lautete der Endstand. Da die Gastgeber nicht mehr zu den Doppeln antraten, flossen drei weitere Punkte auf das Konto des TCG. 

Am kommenden Spieltag hat die Mannschaft von Spielertrainer Olli Schrinner spielfrei, bevor am 02. Juni der Tabellennachbar TC Friedrich der Große in den Dortmunder Norden kommt. Mit einem weiteren Sieg würde der TCG erstmals die Abstiegsplätze verlassen und in das Mittelfeld der Tabelle vordringen. Zwei Wochen später kommt es am letzten Spieltag zum heißen Duell mit Spitzenreiter TC GW Herne. 

Parallel dazu musste das Spiel der zweiten Mannschaft beim Stand von 3:4 wegen Regens unterbrochen werden. Die beiden letzten Doppel, in denen der TCG jeweils knapp in Führung liegt, werden am Donnerstag nachgeholt. 

Gelesen 384 mal Letzte Änderung am Montag, 20 Mai 2019 19:56